header image

Industriesessions 2022

Donnerstag

01.12.2022

12:00 – 13:30 Uhr
Raum: Paris

Biofilm – Die Herausforderung des Jahrzehntes in der Wundversorgung: Wundbiofilm erkennen, verstehen und nachhaltig beseitigen
E. K. Stürmer (Hamburg) 

12:00 – 13:30 Uhr
Raum: London

Kleine Gefäße mit großem Einfluss! Die Bedeutung der Mikrozirkulation für die Entstehung von Krankheiten und den Verlauf der Heilung – und Wege sie sinnvoll zu unterstützen
E. K. Stürmer (Hamburg), R. Reer (Hamburg), C. Bartsch (Triesen/LI), R. Bauernschmitt (Zürich/CH) 

12:00 – 13:30 Uhr
Raum: Amsterdam

Hau(p)tsache gesund
Empfindliche Haut, irritierte Haut, Hautschäden

J. Dissemond (Essen), S. Kanya (Krefeld) 

12:00 – 12:45 Uhr
Raum: Presse-Center West

Optimale Wundversorgung bei Epidermolysis bullosa
D. Kiritsi (Freiburg) 

13:00 – 13:30
Raum: Madrid

Verbandmittel und sonstige Produkte zur Wundbehandlung – Klinische Evidenz und versorgungspraktische Aspekte am Beispiel antimikrobieller Wundverbände

Frau Inga Hoffmann-Tischner
Frau Miriam Rohloff 

12:00 – 13:00 Uhr
Raum: Zürich

Innovative Wundbehandlung aus dem Arktischen Meer 

12:00 – 13:30
Raum: Rom

Wundbettkonditionierung mit LIGASANO®  
D. Laßwitz (Cadolzburg)
D. Zanker (Augsburg) 

12:00 – 13:30
Raum: Dublin

Medizinische Adaptive Kompression – Effektive Alternative zur Wickelbandagierung in der Entstauung ausgeprägter venöser Ödeme und zur Behandlung des offenen Beins. Leitliniengerecht und budgetneutral
K. Marano (Bayreuth) 


Freitag

02.12.2022

12:30 - 14:00 Uhr
Raum: Paris

Fallstricke in antimikrobiellen Wirkprofilen  
M. Augustin (Hamburg), E. K. Stürmer (Hamburg) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Amsterdam

Kaltplasmatherapie: Ende der Kostenfalle chronische Wunde? Möglichkeiten und Chancen der Einführung einer technisch-gestützten Wundversorgung in der Langzeitpflege
U. Deitmerg (Nürnberg) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Presse-Center West

Von wegen früher war alles besser: neue Erkenntnisse und weitere Therapieoptionen in der ambulanten Versorgung von Patientinnen und Patienten mit diabetischem Fußsyndrom
G. Eckermann (Hamburg), D. Hochlenert (Köln) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Madrid

Behandlung schwer-heilender Wunden mit einer neuartigen, hydrolytisch resorbierbaren Schaumstruktur-Matrix
H. Hierlemann (Denkendorf), M. Fröhlich (Denkendorf) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Zürich

Kompression – einfach mehr möglich
K. Protz (Hamburg), M. Heilfort (Sulzbach) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Rom

Der Einsatz von LIGASANO® bei Diabetischen Füßen 
I. Kandler (Stuttgart) 

12:30 – 14:00 Uhr
Raum: Dublin

Wiederholung: Medizinische Adaptive Kompression – Effektive Alternative zur Wickelbandagierung in der Entstauung ausgeprägter venöser Ödeme und zur Behandlung des offenen Beins. Leitliniengerecht und budgetneutral
K. Marano (Bayreuth)